| Books | Libros | Livres | Bücher | Kitaplar | Livros |

Schlagwort: Wilhelm Busch

Schnurrdieburr oder Die Bienen – Wilhelm Busch

O, Muse reiche mir den Stift, den Faber In Nürnberg fabrizieren muß! Noch einmal sattle mir den harten Traber, Den alten Stecken-Pegasus Nu jüh! – So reiten wir zu Imker Drallen Und zu Christinen, welche schön, und zu Herrn Knörrje, dem sie sehr gefallen, Und dessen Neffen, dem Eugen! I. Kapitel Sei mir gegrüßt, du […]

Max und Moritz – Wilhelm Busch

Ach, was muß man oft von bösen Kindern hören oder lesen!! Wie zum Beispiel hier von diesen, Welche Max und Moritz hießen. Die, anstatt durch weise Lehren Sich zum Guten zu bekehren, Oftmals noch darüber lachten Und sich heimlich lustig machten. — — Ja, zur Übeltätigkeit, Ja, dazu ist man bereit! — — Menschen necken, […]

Tobias Knopp – Trilogie – Wilhelm Busch

Sokrates, der alte Greis, Sagte oft in tiefen Sorgen: »Ach, wie viel ist doch verborgen, Was man immer noch nicht weiß.« Und so ist es. – Doch indessen Darf man eines nicht vergessen: Eines weiß man doch hienieden, Nämlich, wenn man unzufrieden. – Dies ist auch Tobias Knopp, Und er ärgert sich darob. Seine zwei […]

Maler Klecksel – Wilhelm Busch

Das Reden tut dem Menschen gut; Wenn man es nämlich selber tut; Von Angstprodukten abgesehn, Denn so etwas bekommt nicht schön. Die Segelflotte der Gedanken, Wie fröhlich fährt sie durch die Schranken Der aufgesperrten Mundesschleuse Bei gutem Winde auf die Reise Und steuert auf des Schalles Wellen Nach den bekannten offnen Stellen Am Kopfe in […]

Hans Huckebein – Wilhelm Busch

Von W. Belka Über dem Atlantischen Ozean stieg an einem klaren Augustmorgen des Jahres 1915 die Sonne in strahlender Pracht empor, und die Mannschaft des deutschen U-Bootes, das in einer einsamen Bucht eines der südlichsten Eilande der Hebriden, jener Schottland westlich vorgelagerten Inselgruppe, einen vorläufigen Schlupfwinkel gefunden hatte, begrüßte ihr Erscheinen mit freudigen Zurufen. Das […]

Fipps der Affe – Wilhelm Busch

Pegasus, du alter Renner, Trag mich mal nach Afrika, Alldieweil so schwarze Männer Und so bunte Vögel da. Kleider sind da wenig Sitte; Höchstens trägt man einen Hut, Auch wohl einen Schurz der Mitte; Man ist schwarz und damit gut. – Dann ist freilich jeder bange, Selbst der Affengreis entfleucht, Wenn die lange Brillenschlange Zischend […]

Die fromme Helene – Wilhelm Busch

Wie der Wind in Trauerweiden Tönt des frommen Sängers Lied, Wenn er auf die Lasterfreuden In den großen Städten sieht. Ach, die sittenlose Presse! Tut sie nicht in früher Stund All die sündlichen Exzesse Schon den Bürgersleuten kund?! – Offenbach ist im Thalia; Hier sind Bälle, da Konzerts. Annchen, Hannchen und Maria Hüpft vor Freuden […]

Die Entführung aus dem Serail – Wilhelm Busch

Die Entführung aus dem Serail Der Sultan winkt – Zuleima schweigt Und zeigt sich gänzlich abgeneigt. »Ha!« ruft der Sultan zorn’gen Muts, »Führt sie hinweg!!« – Der Sklave tut’s. Der Ritter Artur sucht voll Tücken Des Hauses Wächter zu berücken. Schon trinkt die Wache ziemlich viel, Herr Artur stimmt sein Lautenspiel. Jetzt ist die Schildwach‘ […]

Dideldum! – Wilhelm Busch

s ist mal so, daß ich so bin. Weiß selber nicht warum. Hier ist die Schenke. Ich bin drin Und denke mir: Dideldum! Daß das so ist, das tut mir leid. Mein Individuum Hat aber mal die Eigenheit, Drum denk ich mir: Dideldum! Und schaut die Jungfer Kellnerin Sich auch nach mir nicht um; Ich […]

Bilderpossen – Wilhelm Busch

Als Anno 12 das Holz so rar, Und als der kalte Winter war, Da blieb ein jeder gern zu Haus; Nur Peter muß aufs Eis hinaus. Da draußen, ja, man glaubt es kaum, Fiel manche Krähe tot vom Baum. Der Onkel Förster warnt und spricht: »Mein Peter, heute geht es nicht!« Auch ist ein Hase […]

PDF • Kostenlose eBooks © 2020 | Free Books PDF | PDF Kitap İndir | Baixar Livros Grátis em PDF | Descargar Libros Gratis PDF | Telecharger Livre Gratuit PDF |