| Books | Libros | Livres | Bücher | Kitaplar | Livros |

Schlagwort: Unbekannt

Jewgraf – unbekannt

Der jetzt regierende Kaiser von Rußland, Alexander II., hat sich bekanntlich die eben so schwierige als wichtige Aufgabe gestellt, in seinem großen Reiche die Emanzipation der Leibeigenen ins Leben zu führen oder, um andern Werten, Millionen von Sclaven in freie Menschen zu verwandeln. Ein Jeder, dem das Wohl der Menschheit am Herzen liegt, kann diesem […]

Geschichte vom alten Pomschick – unbekannt

I ch zählte achtzehn Jahre, als ich schon durch zwei Jahre Fähnrich im Regimente Pawlowsky war. Das Regiment bewohnte die Kaserne am andern Ende des Marsfeldes, gegenüber dem Sommergarten. Der Kaiser Paul regierte bereite drei Jahre und bewohnte den rothen Palast, der eben fertig geworden war. Eines Nachts, als mir, ich weiß nicht mehr welcher […]

Drei Mal um Mitternacht – unbekannt

E 1. Das gefährliche Fenster. s war am achten Tage des Junimondes im Jahre 1556 als mit Einbrechen der Nacht ein heftiges Ungewitter über der Stadt Gent sich aufthürmte. Bald überschwemmten auch starke Regengüsse alle Straßen und Jedermann beeilte sich, unter Dach und Fach zu kommen, um dem bösen Wetter zu entgehen. Während so ringsum […]

Die Geschichte des Strandwächters – unbekannt

Um mich zu erholen hatte ich einen Ausflug an die südliche Küste von Cornwall gemacht, und in einem kleinen, nicht weit vom Meere gelegenen Dorfe meine Wohnung genommen. Die regelmäßigen Spaziergänge am stillen Ufer und die frische stärkende Seeluft hoben in kurzer Zeit meine geschwundenen Kräfte, und ich dachte bereits ernstlich daran, die Rückkehr anzutreten, […]

Ein Weihnachts-Abend – unbekannt

E s war am 16. Dezember des kalten Jahres 1859 . . . Der Dezember hatte bis daher eine diplomatische Neutralität beobachtet und hatte nicht kalt und nicht warm, sowohl mit dem vergangenen Herbste als dem kommenden Winter zu liebäugeln gesucht, als habe er, ein ächter Diplomat, die löbliche Ansicht, es mit keiner Partei zu […]

Das alte Schloß – unbekannt

E ines Abends hatte sich eine zahlreiche Gesellschaft in dem gemütlichen Landhause meines Vaters versammelt, um die Weihnachtsfeier mit uns zu begehen. Mein Onkel, welcher sich gerade in sehr heiterer Stimmung befand, erzählte viel von seinen Feldzügen in Spanien und sagte, nachdem er längere Zeit gesprochen, daß er uns eine Geistergeschichte zum Besten geben wolle, […]

Eheliches Leben – Unbekannt

Lorenz, glaube mir, das einzige Mittel, das Dich retten kann, ist eine gute Heirath.« »Ich weiß das auswendig, Mutter, Du hast es mir ja schon oft genug gesagt.« »Ist Dir denn meine Besorgniß lästig?« »Nein, aber Dein unaufhörliches Drängen quält mich.« »Du bist undankbar, Lorenz, und zugleich unehrbietig,« erwiederte die Mutter, Mrs. Grantley, in ruhigem […]

Der Brillant-Ring – Unbekannt

I n einem kleinlichen, wohnlichen Zimmer eines Hauses in dem vornehmsten Theile von London saß eine einfache, angenehme Dame von ungefähr vierzig Jahren und schrieb. Sie trug Trauerkleider; ihr Gemahl, Sir Robert Annesley, war vor einigen Jahren gestorben. Er war als geschickter Arzt in der Welt emporgekommen und sogar in den Adelstand erhoben worden. Lady […]

Der Fächer – unbekannt

V 1. or etwa siebzig Jahren stand unter der Kaufmannsschaft von Havre de Grace kein Name in höherm Ansehen, als der Name Duravel. Der Gründer dieses Hauses war zu der Zeit, wo wir unsere Geschichte anheben, so eben gestorben, und die Firma »Claude Duravel und und Söhne,« hatte sich demgemäß geändert in »Gebrüder Duvarel,« allein […]

Citronen-Finger – unbekannt

V Citronen – Finger. (Eine englische Polizei-Geschichte.) Die P l a u d e r s t u b e Eine Sonntagsausgabe zur Erheiterung für Stadt und Land. (Beilage zum Landshuter Wochenblatt und Kurier für Niederbayern.) Sonntag den 13. März 1859. L a n d s h u t. Druck und Verlag von J.F. Rietsch. […]

Abenteuer eines Zollbeamten – Unbekannt

V Ein Abenteuer eines Zollbeamten. or dreißig Jahren, als ich noch Beamter im Sr. Majestät Zollwesen war, befanden sich die Küsten-Gesellschaften Englands in einem ganz anderem Zustande als heutzutage.Der Schleichhandel stand in voller Blüte, hohe Zölle und hohe Preise verlockten den Schmuggler zur rastloser Thätigkeit und von der Seite der Regierungsorgane fand keineswegs jene gleichförmige […]

PDF • Kostenlose eBooks © 2020 | Free Books PDF | PDF Kitap İndir | Baixar Livros Grátis em PDF | Descargar Libros Gratis PDF | Telecharger Livre Gratuit PDF |